DE

Das Schweizer Original aus dem Tal der Emme

Emmentaler AOP Classic

Sanfte, saftig-grüne Hänge, schmucke Dörfer, Bauernhäuser, die sich unter riesigen Dächern verbergen, und behäbige, reich geschmückte Höfe kennzeichnen den zauberhaften Charakter der Landschaft, aus der dieser grosse Käse stammt. Jeder Laib ist ein Stück feinster Handarbeit, wie sie seit mehreren Jahrhunderten in Dorfkäsereien ausgeübt wird. Seine Tradition, seine Erscheinung und seine herausragende Qualität machen den Emmentaler AOP weltweit zum unbestrittenen König der Käse.

Emmentaler AOP Classic

Rund 1200 Liter naturbelassene Rohmilch, Lab, Bakterienkulturen sowie viel Können, Liebe und Zeit benötigt der Käser, um einen ca. 95 kg schweren, runden Laib herzustellen. Der Emmentaler AOP ist absolut frei von Zusatzstoffen und gentechnisch veränderten Organismen. Seinen typischen Geschmack verdankt der Emmentaler AOP der silagefreien Fütterung der Kühe, der traditionellen Verarbeitung sowie der Verwendung von Propionsäurebakterien-Kulturen. Nach dem Salzbad reift der Käse zuerst im warmen Gärkeller, wo sich die charakteristischen Emmentaler Käselöcher bilden. Anschliessend findet der Reifungsprozess im kühlen Lagerkeller statt.

Bereits bei der Produktion wird die patentierte Käsereimarke auf einer Laibseite angebracht. Dadurch verbindet sich diese fälschungssichere Markierung dauerhaft mit der Rinde. Jeder Laib ist strahlenförmig mit dem Markenzeichen «Emmentaler AOP» und der Käsereinummer der Dorfkäserei gekennzeichnet. Durch diese flächendeckende Markierung kann Emmentaler AOP auch in geschnittener und vorverpackter Form als Original identifiziert und eindeutig von Nachahmungen unterschieden werden. Denn nur der Schweizer Emmentaler AOP stammt aus kontrollierter Produktion und genügt den strengen Qualitätsanforderungen der Sortenorganisation.

Emmentaler AOP muss mindestens bis zu einem Alter von vier Monaten im Produktionsgebiet gepflegt werden. Mit seiner ebenmässigen Rinde, seinem elfenbeinfarbenen Käseteig, der kirschgrossen Lochung und dem unvergleichlich nussig-milden Aroma ist der Emmentaler AOP ein echtes Stück Schweizer Natur und Kultur. Käseliebhaber schätzen ihn als Delikatesse auf jeder Käseplatte sowie als Bereicherung zum Frühstück und als Abrundung zum Nachtisch. Er bildet aber auch eine geschmackvolle Grundlage für die warme Küche.

Ursprung:

Emmental (Tal des Flusses Emme im Kanton Bern)

Ursprungsschutz:

AOP Appellation d’Origine Protégée (geschützte Ursprungsbezeichnung) seit 2006

Herstellungsgebiet:

Kantone Aargau, Bern, Glarus, Luzern, Schwyz, Solothurn, St. Gallen, Thurgau, Zug, Zürich und Teile des Kantons Freiburg

Rohstoff:

Frische Rohmilch von Kühen, die silofrei gefüttert werden. Die Verwendung jeglicher Zusatzstoffe oder gentechnologisch veränderter Mittel ist verboten.

Form, Grösse, Gewicht:

Runde, flache bis gewölbte Laibe, Durchmesser 80–100 cm, Höhe 16–27 cm, Gewicht 75–120 kg (durchschnittlich 95 kg)

Besondere Merkmale:

Seine charakteristischen Löcher bilden sich während des Reifeprozesses: Durch die natürliche Gärung entsteht Kohlensäuregas, das sich an verschiedenen Stellen im Käseteig sammelt, ohne entweichen zu können. Für einen Hartkäse ist der Kochsalzgehalt mit 0,5 g / 100 g extrem niedrig. Emmentaler AOP ist laktosefrei.

Fettgehalt:

Mindestens 45% Fett i. Tr., Vollfettstufe

Rinde:

Natürlich gereift, fest, goldgelb, auf einer Laibseite mit der roten Käsereimarke von Emmentaler Switzerland versehen.

Teig:

Elfenbeinfarben bis hellgelb

Konsistenz:

Geschmeidig, schnittfähig, mit zunehmendem Alter fein, mürbe

Lochung:

Kirschlochung, mehrheitlich 2–4 cm gross

Geschmack:

Nussig-mild

Reifedauer:

Mindestens 4 Monate

Ernährungswerte im Durchschnitt pro 100 g:

Wasser 36 g, Eiweiss 29 g, Fett 31 g,
Mineralstoffe 4 g
Kalorien 395 kcal
Joules 1640 kJ